/ JODELRECHT

Gerichte werden künftig durch Internet-Tribunale ersetzt

Aus Kostengründen sollen künftig deutsche Gerichte durch Internet-Tribunale ersetzt werden. Ein erster Testlauf findet innerhalb der bekannten App „Jodel“ statt.

Jeder Rosenheimer Einwohner kennt das Amtsgericht bereits von innen. Vor allem durch Delikte wie das Bestellen einer Leberkassemmel mit Ketchup (Link) sind die Rosenheimer Gerichte bis an die Kapazitätsgrenze ausgelastet. Eine neue Lösung muss her!

Deshalb soll jetzt getestet werden, ob sich Gerichte durch Tribunale im Internet ersetzen lassen. Durch das Crowdsourcing der Gerichtsentscheidungen sollen die Beschlüsse fairer werden. Die Rosenheimer Jodel-Community zeigte schon früher ihren gewaltigen Sachverstand und die Fähigkeit zu akribischer Quellenarbeit (Link).

„Wie jeder weiß, haben die Richter, die sich seit Jahren mit dem deutschen Recht auseinander setzen, auch gar nicht so viel Ahnung! Wir sind einfach näher am Geschehen!“

– Mark D., Jodel-Nutzer aus Rosenheim

Warum also viele Jahre Jura studieren, wenn man sich auch kurz im Internet informieren kann? Auch auf sogenannte „Beweise“, um einen Straftäter rechtskräftig zu verurteilen, kann damit verzichtet werden. Warum lange nach Beweisen suchen, wenn man von jemandem gehört hat, dass etwas angeblich so passiert sein könnte?

„So eine Beweisaufnahme kann ganz schön unangenehm werden, wenn der Verdächtige dann doch unschuldig ist. Ohne ist es doch viel einfacher!“

– Peter L., Jodel-Nutzer aus Rosenheim

Die bayerische Staatsregierung will den Rosenheimer Vorstoß bedingungslos unterstützen, wie ein Sprecher der Staatskanzlei auf Anfrage von Rosencrime24 erklärt: „Gefährder ohne Beweise und ohne langes Gerichtsverfahren einsperren? Da sind wir dabei!“

Kritik an der neuen Strafprozessordnung wollen die Initiatoren nicht gelten lassen: „Diskussionen im Internet werden immer sachlich und anständig geführt. Die Urteile werden also nicht anders ausfallen als vor einem echten Gericht!“, gibt der Sprecher der Staatskanzlei zu Protokoll.