/ ROSENHEIMRESTAURANT

Gericht weist Fake-Vorwürfe gegen Restaurant "Burgeria" zurück

Die Burgeria, das wohl beste Burger-Restaurant Rosenheims, hatte immer wieder mit Fake-Vorwürfen aus dem Netz zu kämpfen. Diese hat das Amtsgericht Rosenheim heute ausgeräumt.

Mitte vergangenen Jahres wurde Peter Silie, dem Geschäftsführer der Burgeria, persönlich ein Brief vom Amtsgericht Rosenheim übergeben. Arglistige Täuschung, Betrug und Steuerhinterziehung waren nur ein kleiner Bestandteil der teils schweren Vorwürfe gegen den Geschäftsführer. Dabei bezog sich die Anzeige auf unseriöse Berichte, in welchen behauptet wurde die Burgeria existiere gar nicht. Vor allem auf der Social-Media-Plattform Jodel rissen die Vorwürfe nicht ab.

„Ich war am Boden zerstört. Ich habe mir schon ausgemalt, wie ich im Regen meine sieben Sachen zusammen packen kann!“

Denn obwohl diese offensichtlich nicht zu haltenden Behauptungen von Anfang an wenig Chancen auf Erfolg vorweisen konnten, so stieg im Verlauf des Prozesses die Gefahr, dass die Burgeria schließen muss. Denn die Suche nach einem neutralen Gericht entpuppte sich als ein Ding der Unmöglichkeit. Obwohl alle regional verfügbaren Teilnehmer geprüft wurden, so konnte niemand gefunden werden der dem Restaurant neutral gegenüber steht. Letzten Endes musste ein auswärtiger Richter eingeschaltet werden. Zu allem Übel war dieser vorher schon einmal in einen Bestechungsskandal verwickelt.

Entgegen der meisten Vermutungen fällte der Richter am Morgen des 14.02.2018 ein Urteil zu Gunsten des Restaurantinhabers. In einem Interview mit Rosencrime24 sagte er: „Solche bodenlosen Behauptungen dürfen in Deutschland nicht die Oberhand gewinnen und am Ende gerichtliche Entscheidungen leiten! Wir leben immerhin in einem Rechtsstaat!“

Qualität und persönliche Atmosphäre

Wer in Rosenheim wohnt und für kulinarische Köstlichkeiten offen ist, kennt sicher dieses fantastische Restaurant. In einem Gespräch mit dem Betreiber stellt man auch sehr schnell fest, warum: Als noch nicht mal die ganze Redaktion von Rosencrime24 durch die Tür herein gekommen war, wurden wir schon lachend vom Geschäftsführer persönlich empfangen.

„Dieses Lokal ist mein Leben. Es ist schon seit vielen Jahren im Familienbesitz und bedeutet mir alles!“

– Peter Silie, Betreiber, Geschäftsführer und Jedi

Schnell wird auch klar warum die Burgeria zu den Top-Restaurants des Landkreises gehört. Denn das verstaubte Sprichwort „Der Kunde ist König“ findet hier neuen Glanz und ist nicht nur eine Floskel. Trotz der der beinahe ständigen Überfüllung wird hier jeder Kunde behandelt, als wäre er der wichtigste Mensch der Welt. Was macht die Burgeria also für so eine breite Masse an Kundschaft interessant? Vom deliziösen Fünf-Gänge-Menü bis zum einfachen Cheeseburger ist alles vertreten. Dabei wird immer darauf geachtet, dass die Preise in einem annehmbaren Rahmen bleiben.

In Zukunft wird die Burgeria also weiterhin seine Kundschaft verwöhnen können. Falls Sie die Burgeria noch nicht besucht haben und es jetzt gerne wollen, besuchen Sie einfach die offizielle Webseite.